Kurzfilme zu den Naturschätzen Südwestfalens

Die schönste Natur Südwestfalens einfach einmal virtuell erleben? Genau das macht das Projekt “Naturschätze Südwestfalens erleben” möglich.

Foto: Screenshot Webseite https://www.naturschaetze-suedwestfalens.de/Alle-50-Kurzfilme-zu-den-Naturschaetzen-Suedwestfalens mit freundlicher Genehmigung

Was ist zu sehen? Auf der Webseite „Naturschätze Südwestfalens“ https://www.naturschaetze-suedwestfalens.de/Alle-50-Kurzfilme-zu-den-Naturschaetzen-Suedwestfalens werden 50 Naturgebiete vorgestellt – in kurzen Filmen erhalten die Zuschauer einen Einblick in die schönsten und grünsten Gebiete, die Südwestfalen zu bieten hat. Darunter sind Wälder, Mooren, Feuchtwiesen, Felsen, Wiesen bis hin zu Flussauen und artenreiche Bachtäler vertreten. Die Kurzfilme verschaffen einen Eindruck von der breit gefächerten „grünen Seite“ Südwestfalens und geben einige interessante Informationen über die vielfältige Natur in der Region.

Produziert wurden die Filme von Augenblick-Naturfilm aus Enger, die Stimme zu den Kurzfilmen gab Peter Kellner.

Ziel des Projektes ist es, einen multimedialen Naturführer zu erstellen. Die 50 Naturgebiete werden über moderne und klassische Medien präsentiert. So gibt es neben der Webseite mit den Filmen auch noch ein passendes Buch, welches die Leser durch die Schätze der Natur führt sowie eine App, mit welcher man die Region genauer entdecken kann – also ein Rundum-Paket mit allen wichtigen Infos zu den Naturschätzen in Südwestfalen.

Gestartet ist das Projekt der Regionale Südwestfalen im Mai 2013 und wurde von den fünf Kreisen Olpe, Siegen-Wittgenstein, Märkischer Kreis, Hochsauerlandkreis und Soest gemeinsam umgesetzt und von der Südwestfalen Agentur organisiert. Die Finanzierung des Projekts wurde von dem Land Nordrhein-Westfalen übernommen, vertreten durch die Bezirksregierung Arnsberg.